Aktuelles rund um die Umweltakademie Fresenius

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise, Pressemitteilungen und die neuesten Meldungen rund um die Umweltakademie Fresenius.

Neues im Chemikalienrecht: Neuntes Fresenius-Anwenderforum stellt REACH und CLP in den Fokus

REACH für Praktiker

Das neunte Fresenius-Anwendertreffen bietet einen umfangreichen Erfahrungsaustausch und Praxistipps für die Registrierung und Kennzeichnung von Chemikalien im Sinne der europäischen Verordnungen REACH und CLP. Dazu hat die Umweltakademie Fresenius ausgewiesene Experten aus Industrie und Behörden gewinnen können. Die Veranstaltung richtet sich an Stoffhersteller, nachgeschaltete Anwender und Importeure. Tagungsort am 20. und 21. November ist Dortmund.

Das Einstufungs- und Kennzeichnungssystem CLP (Regulation on Classification, Labelling and Packaging of Substances and Mixtures) bedeutet für Hersteller und Anwender zahlreiche Umstellungen bei der Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Anderthalb Jahre nach Ende der Übergangsfristen ziehen die Experten auf der Fresenius-Tagung Bilanz und blicken nach vorn: Was ist bei der Registrierung besonders zu beachten? Welche Schnittstellen besitzt die CLP-Verordnung zu anderen Rechtsbereichen? Wie lässt sich das globale Datenmanagement optimal auf CLP einstellen?

Neben CLP stehen auch Erfahrungen, Erwartungen und Praxistipps zur REACH-Verordnung auf dem Programm des zweitägigen Treffens. Seit Mai 2018 müssen bereits vorregistrierte Stoffe, die in einem Mengenband von 1 bis 100 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert werden, von den Unternehmen bei der Europäischen Chemikalienagentur registriert werden. Das Anwenderforum klärt über Fristen auf und informiert über aktuelle Entwicklungen. Außerdem diskutieren Teilnehmer und Referenten den Fahrplan der EU-Kommission, im Rahmen von REACH bis zum Jahr 2020 alle relevanten besonders besorgniserregende Stoffe   zu identifizieren („Roadmap on Substances of Very High Concern to 2020“).

Referenten

  • Martin A. Ahlhaus, Noerr LLP
  • Dr. Thomas Roth, SCC
  • Dr. Ole Schrader, Henkel
  • Dr. Volker Sobolla, Evonik Industries
  • Dr. Martina Vosteen, Ramboll Environ Germany
  • Dr. Raimond Weiß, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin


Das komplette Programm finden Sie in Kürze hier!

Termin: 20. und 21. November 2018

Ort: Dortmund 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Umweltakademie Fresenius 
c/o Die Akademie Fresenius GmbH

Alter Hellweg 46
44379 Dortmund

Telefon  +49 231 75896-50
Telefax  +49 231 75896-53
E-Mail  freseniusumweltakademie-fresenius.de
www.umweltakademie-fresenius.de


Jetzt teilen


zurück zur Übersicht
Rebecca Keuters

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Keuters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 231 75896-76
rkeutersumweltakademie-fresenius.de