Abfallrecht 2023 in der Praxis

Für Sie als Erzeuger, Beförderer, Sammler, Makler, Entsorger und/oder Händler von Abfällen ist es wichtig, die aktuellen Vorschriften des Abfallrechts und des Kreislaufwirtschaftsgesetzes zu kennen. Bringen Sie Ihr Wissen auf den aktuellen Stand!

17.11. — 18.11.2022
Novotel Düsseldorf City West
 Termin speichern
Platz vorreservierenBuchen

ÜbersichtProgrammReferent:innenVeranstaltungsortPreise & Leistungen

Übersicht

Sicher buchen – sicher teilnehmen!

Für alle unsere Präsenzveranstaltungen bis zum 31. Dezember 2022 gilt unsere Flexibilitätsgarantie. Alle Hinweise zur Flexibilitätsgarantie und zu unseren Sicherheits- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Die Themen:

  • Das Kreislaufwirtschaftsgesetz in der Praxis – was kommt und worauf müssen die Unternehmen jetzt achten?
  • Die abfallrechtlichen Nachweis- und Dokumentationspflichten
  • Neue Gesetze und Verordnungen – Verpackungsgesetz, Elektro- und Elektronikgerätegesetz, Gewerbeabfallverordnung, POP-Abfallüberwachungsverordnung
  • Best Practice: Abfallmanagement – Prozesse aktiv gestalten im Spannungsfeld behördlicher und wirtschaftlicher Anforderungen
  • Abfalleinstufung aber wie? Tipps und Hinweise für Unternehmen
  • Aktuelles zu Abfallverwertung und Getrenntsammlungspflichten
  • ‘Green Deal’ und klimaneutrale EU bis 2050 – Auswirkungen auf die Abfallwirtschaft
  • Der Abfallbeauftragte im Unternehmen – Überwachungspflicht als ein Baustein zur Rechtssicherheit im Unternehmen

Fortbildung gemäß neuer Abfallbeauftragtenverordnung!

An wen richtet sich die Tagung?

Betriebliche Fach- und Führungskräfte sowie leitende Mitarbeiter und Abfallbeauftragte insbesondere folgender Abteilungen:

  • Recht
  • Abfallerzeugung
  • Abfallentsorgung
  • Abfallsammlung
  • Abfallbehörden

Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Umweltbehörden, Kommunen und Institute

Fortbildungsnachweis

Betriebsbeauftragter für Abfall / Abfallbeauftragter

Mit Ihrer Teilnahme weisen Sie die regelmäßig geforderte Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Abfall nach § 9 Abs. 2 AbfBeauftrVO sowie im Sinne der §§ 59 und 60 KrWG nach!

Die Veranstaltung ist bundesweit behördlich anerkannt als Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Abfall / Abfallbeauftragte gemäß § 9 Absatz 2 der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall (Abfallbeauftragtenverordnung – AbfBeauftrVO).

Bildnachweis: © worradirek – shutterstock.com

 

Programm

Donnerstag, 17. November 2022
08:30
Begrüßungskaffee und Ausgabe der Teilnehmerunterlagen
09:00
Begrüßung und Einführung durch die Umweltakademie Fresenius und den Tagungsleiter

MinR Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

09:10
Die Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
  • Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets
  • Abfallbegriff – Nebenprodukte und Ende der Abfalleigenschaft
  • Quoten für die Vorbereitung zur WV und das Recycling
  • Getrenntsammlungspflichten
  • Neue Vorgaben Produktverantwortung – Obhutspflicht
  • Öffentliche Beschaffung – Bevorzugung für „abfallarme“ Produkte
  • Weitere Rechtssetzungsprojekte auf Bundesebene 2022
  • Ausblick: „Green deal“ - Quo vadis EU?

MinR Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

10:30
Aktuelle Rechtsprechung im Abfallrecht – Bedeutung und Auswirkungen für die Industrie
  • Abfallbegriff
  • Abfallerzeuger
  • Verfüllung
  • Begleitscheine
  • Umgang mit Gewerbe- und Industrieabfällen
  • BVerwG-Entscheidung zur gewerblichen Sammlung des Sperrmülls

Dr. Lutz Krahnefeld, Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte

11:20
Diskussion
11:30
Kaffeepause
12:00
Abfallwirtschaft aktuell – ein Praxisbericht

Frank Schmitz, Currenta

12:50
Diskussion
13:00
Mittagspause
14:15
Entwicklung neuer Recyclingmethoden und das bestehende europäische Abfallrecht – Ein Widerspruch?

Dr. Stephan Thorand, BASF

15:00
Neues Kreislaufwirtschaftsrecht – Auswirkungen auf die betriebliche Entsorgungsstruktur
  • Die Transformation der betrieblichen Entsorgungsstrukturen hin zu Klimaneutralität in der Abfallbewirtschaftung
  • Die Anpassungs- und Veränderungsprozesse in der Praxis des betrieblichen Entsorgungshandelns
  • Praktische Beispiele (z.B. digitaler Produktpass, betriebliche Kreislaufführung)

Reinhold Petri, vormals Regierungspräsidium Darmstadt

15:50
Fragen & Antworten
16:00
Kaffeepause
16:30
Thermische Abfallbehandlung 2023 ff
  • Wohin geht die energetische Verwertung?
  • Heizwert und Auslastung
  • Die stoffliche Komponente im „Thermischen Recycling“
  • Europäische Vorgaben zu Recyclingquoten und Deponieverbot – müssen wir mit Engpässen rechnen?
  • Thermische Abfallbehandlung im Spannungsfeld der politischen Rahmenbedingungen
  • Risiken für die deutsche Kreislaufwirtschaft

Carsten Spohn, Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen Deutschland

17:20
Abschlussdiskussion
18:45
Abendveranstaltung

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages lädt Sie die Umweltakademie Fresenius zu einem gemütlichen Abendessen ein. Seien Sie dabei und nutzen Sie den Abend zum Austausch mit Fachkollegen und dem Knüpfen neuer Kontakte in entspannter Atmosphäre!



Freitag, 18. November 2022
09:00
Begrüßung durch den Tagungsleiter

Dr. Olaf Kropp, Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz

09:10
Die Pflichten der Erzeuger und Besitzer von Abfällen
  • Definitionen „Erzeuger“ und „Besitzer“
  • Grundpflichten nach dem KrWG
  • Drittbeauftragung

Dr. Olaf Kropp

10:00
Probleme bei der Abfalleinstufung – Bericht aus der Praxis

Dr. Ariane Blaschey, SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin

10:50
Diskussion
11:00
Kaffeepause
11:30
Das Verpackungsgesetz – bisherige Erfahrungen und Änderungen durch die Novelle
  • Der neue Begriff der systembeteilgungspflichtigen Verpackungen
  • Die neue Registrierungspflicht
  • Die neue Zentrale Stelle
  • Neue Anforderungen an Verpackungen
  • Neue Verwertungsquoten

Dr. Matthias Klein, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

12:20
Rechtsschutz für Abfallbeauftragte
  • Durchsetzung und Rechtsschutz
  • Rechtsschutzmöglichkeiten des Abfallbeauftragten?
  • Kündigungsschutz
  • Beispiele aus der Rechtspraxis

Prof. Dr. Jürgen Nagel, Nagel Rechtsanwaltsgesellschaft

13:15
Abschlussdiskussion
13:45
Ausgabe der Teilnahmezertifikate und gemeinsames Mittagsessen zum Ende der Jahrestagung

Referent:innen

Name

Unternehmen

Blaschey

Ariane Blaschey

SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin

ist Geschäftsführerin der SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg in Potsdam. Sie ist Diplom-Ingenieurin für Verfahrenstechnik und seit 1995 in verschiedenen Positionen bei der SBB beschäftigt.

mehrweniger

Dr. Matthias Klein

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

ist Referent im Referat WR II 5: Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen, Wertstoffrückgewinnung, beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) in Bonn.

mehrweniger
Krahnefeld

Dr. Lutz Krahnefeld

Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte

ist Gründungspartner der Kanzlei Köchling & Krahnefeld in Hamburg. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen: Abfallrecht sowie rechtliches Genehmigungsmanagement für umweltrelevante Großvorhaben in Planungs- und Genehmigungsverfahren im Auftrag von Vorhabenträgern und Behörden. Er ist seit 2002 Dozent für Umweltrecht an der Leuphana Universität Lüneburg, Schwerpunkt Immissionsschutzrecht.

mehrweniger
Kropp

Dr. Olaf Kropp

SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz

ist als Justiziar bei der SAM Sonderabfall- Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz in Mainz beschäftigt. Er leitet außerdem die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Sonderabfall- Entsorgungs-Gesellschaften der Länder (AGS).

mehrweniger
Nagel

Prof. Dr. Jürgen Nagel

Nagel Rechtsanwaltsgesellschaft

ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Recklinghausen. Er hat viele Jahre Vorlesungen im Umweltrecht an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen gehalten. Nach wie vor werden bundesweit Vorträge über Umweltrecht durchgeführt.

mehrweniger
Petersen

Dr. Frank Petersen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

ist Ministerialrat und - nach Tätigkeiten im Immissionsschutzrecht, Atomrecht sowie im Kabinett- und Parlamentsreferat – als Leiter des Referates „Recht der Kreislaufwirtschaft und des Ressourcenschutzes“ (WR II 2) im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) für das deutsche und europäische Kreislaufwirtschaftsrecht zuständig.

mehrweniger
Petri

Reinhold Petri

vormals Regierungspräsidium Darmstadt

ist Regierungsoberrat a.D. und war seit 1976 in der Umweltverwaltung des Landes Hessen tätig. Seit 1990 war er beim Regierungspräsidium Darmstadt mit den Regularien der Stoffstromüberwachung beschäftigt.

mehrweniger
Schmitz

Frank Schmitz

Currenta

ist Betriebsbeauftragter für Abfall, Gewässer- und Immissionsschutz bei Currenta, Covestro und der Bayer. Zusätzlich zu seiner Beauftragtenfunktion stellt er seine Fachexpertise im Umweltschutz für die Interessenvertretung der chemischen Industrie in den Gremien des BDI, des VCI (Vorsitzender des AK Luftreinhaltung) und des europäischen Chemieverbandes CEFIC zur Verfügung.

mehrweniger
Spohn

Carsten Spohn

Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD)

ist Verfahrenstechniker und seit 2007 Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD) in Düsseldorf.

mehrweniger
Thorand

Dr. Stephan Thorand

BASF

ist Diplom-Chemiker und begann seine berufliche Laufbahn als Verfahrensentwickler bei der damaligen Ciba, die später von BASF übernommen wurde. Zuletzt als Leiter Immissionsschutz & Abfallmanagement tätig, wechselte er 2012 an den Stammsitz in Ludwigshafen. Seitdem berät er dort als Referent für abfallrechtliche Genehmigungen und Beratung in der Abteilung Umwelt & Sicherheit die Betriebe am Standort.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Novotel Düsseldorf City West
Niederkasseler Lohweg 179
40547 Düsseldorf
Telefon : +49 211 52060-0
E-Mail: h3279accor.com
https://all.accor.com/hotel/3279/index.de.shtml?dateIn=&nights=&compositions=1&stayplus=false#origin=novotel

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Umweltakademie Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.795,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am ersten Veranstaltungstag
  • Teilnahmezertifikat

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt
Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt.

Buchen ohne Risiko
Eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung ist bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich möglich. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir Ihnen 50 % der Teilnahmegebühren. Bei späteren Stornierungen oder Nicht-Erscheinen können keine Teilnahmegebühren erstattet werden. Sie erhalten jedoch in diesem Fall von uns nach der Veranstaltung die Veranstaltungsdokumentation. Einen Ersatzteilnehmer können Sie jederzeit kostenfrei benennen.

Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern online live dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Zum Preis von 295,00 € zzgl. MwSt. können Sie alle Vorträge als pdf zum Download bestellen. Sie erhalten dann einige Tage nach der Online-Konferenz die Zugangsdaten zum Downloadbereich unserer Website. Dort finden Sie alle Vorträge in digitaler Form (die Zustimmung der Referent:innen vorausgesetzt) und in der aktuellsten Version.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@akademie-umweltakademie.de

Dokumentation bestellen

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerriesumweltakademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerriesumweltakademie-fresenius.de

Fachausstellung buchen

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Analisa Mills

Analisa Mills
Telefon: +49 231 75896-77
amillsumweltakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalist:innen und Redakteur:innen eine Plattform, um in Kontakt mit Expert:innen zu treten.

Wenn Sie als Redakteur:in der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Wir beraten Sie gerne.


Sprechen Sie uns an:

Katharina Geraridis

Katharina Geraridis
Telefon: +49 231 75896-67
presseumweltakademie-fresenius.de

Kooperationspartner