12. Jahrestagung "Abfallrecht 2020 in der Praxis"

12.11. - 13.11.2019, Park Inn by Radisson Köln City West

12. Jahrestagung "Abfallrecht 2020 in der Praxis"

Das Jahrestreffen für die Industrie und Entscheider der Abfallwirtschaft!

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Fortbildung gemäß neuer Abfallbeauftragtenverordnung!

Themen

  • Umsetzung des EU-Legislativpaketes – betroffene Rechtsnormen, u.a. das Kreislaufwirtschaftsgesetz, das Verpackungsgesetz, das Elektro- und Elektronikaltgerätegesetz, das Batteriegesetz
  • Die neue EU-Kunststoffprodukte-Richtlinie – worauf muss sich die Industrie einstellen?
  • Das neue Verpackungsgesetz – erste Erfahrungen in der Umsetzung und Handlungsbedarf der Industrie
  • Best Practice: Abfallmanagement – Prozesse aktiv gestalten im Spannungsfeld behördlicher und wirtschaftlicher Anforderungen
  • Erfahrungsbericht aus der Praxis zur Gewerbeabfallverordnung
  • Aktuelles zu Abfallverwertung und Getrenntsammlungspflichten
  • Der Abfallbeauftragte im Unternehmen – Überwachungspflicht als Baustein zur Rechtssicherheit im Unternehmen
  • BREF-Abfallbehandlung / BVT-Abfallbehandlung / Schlussfolgerungen
  • Die Einstufung von Abfällen nach StörfallVO – Auswirkungen auf die Praxis

An wen richtet sich die Tagung?

Betriebliche Fach- und Führungskräfte sowie leitende Mitarbeiter und Abfallbeauftragte insbesondere folgender Abteilungen:

  • Recht
  • Abfallerzeugung
  • Abfallentsorgung
  • Abfallsammlung
  • Abfallbehörden

Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Umweltbehörden, Kommunen und Institute

Fortbildungsnachweis

Betriebsbeauftragter für Abfall / Abfallbeauftragter

Mit Ihrer Teilnahme weisen Sie die regelmäßig geforderte Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Abfall nach § 9 Abs. 2 AbfBeauftrVO sowie im Sinne der §§ 59 und 60 KrWG nach!

Die Veranstaltung ist bundesweit behördlich anerkannt als Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Abfall / Abfallbeauftragte gemäß § 9 Absatz 2 der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall (Abfallbeauftragtenverordnung – AbfBeauftrVO).

Geeignet für Personen aus Anlagen gemäß § 2 Nr. 1 AbfBeauftrV, Besitzer gemäß § 2 Nr. 2 AbfBeauftrVO und im Sinne von § 27 KrWG sowie für Betreiber von Rücknahmesystemen gemäß § 2 Nr. 3 AbfBeauftrVO, die zum Betriebsbeauftragten für Abfall bestellt werden sollen, sowie für Umweltschutzbeauftragte oder sonstige Beauftragte, die die Funktion eines Abfallbeauftragten wahrnehmen.

 

Bildnachweis: © worradirek/shutterstock.com

Programm

Dienstag, 12. November 2019

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung und Einführung durch die Umweltakademie Fresenius und den Vorsitzenden

Dr. Frank Petersen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

9.10 Aktuelle Entwicklungen im Kreislaufwirtschaftsrecht – in der EU und auf Bundesebene

  • Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
  • Weitere Umsetzung des EU-Legislativpaketes
  • Weitere Rechtsetzungsprojekte des Bundes
  • Aktuelle Rechtsprechung

Dr. Frank Petersen

10.15 Circular Economy – Quo vadis Abfallwirtschaft?

  • Die neue EU-Strategie für eine ressourceneffiziente Wirtschaft
  • Neue Produkte, neue Geschäftsmodelle, neue Verfahren zur hochwertigen Verwertung
  • Praxisbeispiele

Dr. Helmut Spoo, Dr. Spoo Umwelt-Consulting

11.00 Diskussion
11.20 Kaffeepause

11.40 Eine echte Herausforderung – Einblicke in das Abfallmanagement an einem der größten Chemiestandorte weltweit

  • Entsorgungskonzept der BASF SE am Standort Ludwigshafen
  • Ablauf der internen und externen Entsorgung
  • Erfüllung der abfallrechtlichen Vorschriften – aber wie?
  • Zusammenarbeit und Kontrolle externer Entsorgungsdienstleister

Dr. Stephan Thorand, BASF

12.30 Neues aus dem Gerichtssaal: Ausgewählte Entscheidungen zum Abfallrecht

Volker Hoffmann, Hoffmann Liebs Partnerschaft von Rechtsanwälten

13.15 Diskussion
13.30 Mittagspause

14.30 Thermische Abfallbehandlung 2019 ff

  • Ökologischer Stellenwert der energetischen Verwertung
  • Beitrag zum Recycling und weitere Potenziale
  • Auswirkungen neuer Rahmenbedingungen für die Abfallverbrennung: Recyclingziele und Energiemarktdesign

Carsten Spohn, Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD)

15.20 Fragen und Antworten
15.50 Pause mit Kaffee und Tee

16.10 Die neue EU-Kunststoffprodukte-Richtlinie – Auswirkungen für Industrie und Entsorgungswirtschaft

  • Geltungsbereich und Adressaten der Richtlinie
  • Verbote für den Marktzugang
  • Umsetzung in deutsches Recht

Stefan Kopp-Assenmacher, Kopp-Assenmacher & Nusser Partnerschaft von Rechtsanwälten

17.00 Das neue Verpackungsgesetz – erste Erfahrungen

  • Der neue Begriff der systembeteiligungspflichtigen Verpackungen
  • Die neue Registrierungspflicht
  • Die neue Zentrale Stelle
  • Neue Anforderungen an Verpackungen
  • Neue Verwertungsquoten

Dr. Nadja Wüstemann, Pauly Rechtsanwälte

17.50 Abschlussdiskussion

19.00 gemeinsame Abendveranstaltung
Gemeinsam lassen wir den ersten Veranstaltungstag ausklingen. Nach einem kleinen Rundgang durch den Kölner Rheinauhafen können Sie die Gespräche bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant „Joseph`s“ direkt am Rheinufer vertiefen. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 13. November 2019

9.00 Begrüßung durch den Vorsitzenden

Dr. Olaf Kropp, SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz

9.10 Abfalleinstufung – aber richtig!

  • Bezeichnung von Abfällen
  • Einstufung nach der Gefährlichkeit
  • Sonderregelung für POP-Abfälle

Dr. Olaf Kropp

10.00 Einstufung von Abfällen nach StörfallVO in NRW unter Anwendung der neuen Arbeitshilfe des MULNV

  • KAS 25 und Arbeitshilfe des MULNV
  • Erläuterung der Unterschiede, Auswirkungen auf die Praxis
  • 3 Praxisbeispiele aus Genehmigungsverfahren (Gasreservekraftwerk, Biomasseheizkraftwerk, Müllheizkraftwerk)

Dr.-Ing. Christian Weiler, Sweco

10.50 Fragen und Antworten
11.00 Kaffeepause

11.30 Die gesetzliche Überwachungspflicht des Abfallbeauftragten

  • Die Aufgaben des Beauftragten
  • Überwachungspflicht – Baustein zur Rechtssicherheit im Unternehmen
  • Umsetzungstipps für die Praxis

Mario Senft, ehemals Sanofi-Aventis Deutschland

12.20 Erfahrungsbericht: ein Jahr Gewerbeabfallverordnung

  • Hat die GewAbfVO die stoffliche Verwertung vorangebracht?
  • Sind die bürokratischen Hürden ein Hindernis?
  • Wie kann das betriebliche Abfallmanagement verbessert und wie können wirtschaftliche Vorteile aus der Verordnung gezogen werden?

Reinhold Petri, Regierungspräsidium Darmstadt

13.15 Abschlussdiskussion

ca. 13.45 Ausgabe der Teilnahmezertifikate und gemeinsames Mittagsessen zum Ende der Jahrestagung

Referenten

Name

Unternehmen

Hoffmann

Volker Hoffmann

Hoffmann Liebs Partnerschaft von Rechtsanwälten

ist Rechtsanwalt und Partner in der Praxisgruppe „Umwelt- und Technikrecht“ der Kanzlei Hoffmann Liebs Partnerschaft von Rechtsanwälten in Düsseldorf. Dort beschäftigt er sich seit vielen Jahren intensiv mit sämtlichen Bereichen des klassischen Umweltrechts, insbesondere mit dem Boden-, Immissionsschutz- und Abfallrecht. Daneben berät er zu Fragen des Produktsicherheits- und -haftungsrechts sowie zu umweltrechtlichen Aspekten in Unternehmenstransaktionen.

mehrweniger
Kopp-Assenmacher

Stefan Kopp-Assenmacher

Kopp-Assenmacher & Nusser Partnerschaft von Rechtsanwälten

ist Inhaber der Kopp-Assenmacher & Nusser Partnerschaft von Rechtsanwälten in Berlin. Die Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit sind Abfallwirtschaft und Bodenschutzrecht, Industrieanlagenrecht sowie Verfassungs- und Verwaltungsrecht.

mehrweniger
Kropp

Dr. Olaf Kropp

SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz

ist als Justiziar bei der SAM Sonderabfall- Management Gesellschaft Rheinland-Pfalz in Mainz beschäftigt. Er leitet außerdem die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Sonderabfall- Entsorgungs-Gesellschaften der Länder (AGS).

mehrweniger
Petersen

Dr. Frank Petersen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

ist Ministerialrat und - nach Tätigkeiten im Immissionsschutzrecht, Atomrecht sowie im Kabinett- und Parlamentsreferat – als Leiter des Referates „Recht der Kreislaufwirtschaft und des Ressourcenschutzes“ (WR II 2) im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) für das deutsche und europäische Kreislaufwirtschaftsrecht zuständig.

mehrweniger
Petri

Reinhold Petri

Regierungspräsidium Darmstadt

ist Diplom-Verwaltungswirt und seit 1976 in der Umweltverwaltung des Landes Hessen tätig. Seit 1990 ist der Regierungsoberrat beim Regierungspräsidium Darmstadt mit den Regularien der Stoffstromüberwachung beschäftigt.

mehrweniger
Senft

Mario Senft

ehemals Sanofi-Aventis Deutschland

ist Rechtsanwalt in Hamburg. Zuvor war er als Leiter der Abteilung Umwelt, Sicherheit & Genehmigungen Germany bei der Sanofi-Aventis Deutschland in Frankfurt am Main tätig.

mehrweniger
Spohn

Carsten Spohn

Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD)

ist Verfahrenstechniker und seit 2007 Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD) in Düsseldorf.

mehrweniger
Spoo

Dr. Helmut Spoo

Dr. Spoo Umwelt-Consulting

ist Geschäftsführer von Dr. Spoo Umweltconsulting in Stolberg. Er war zuvor viele Jahre in den Bereichen Abfall/ Recycling, Arbeitsschutz/ Gefahrstoffe sowie als Auditor von Qualitätsmanagementsystemen bei einem Technischen Überwachungsverein tätig.

mehrweniger
Thorand

Dr. Stephan Thorand

BASF

ist Diplom-Chemiker und begann seine berufliche Laufbahn als Verfahrensentwickler bei der damaligen Ciba im südbadischen Grenzach-Wyhlen, die später von der BASF SE übernommen wurde. Zuletzt als Leiter Immissionsschutz & Abfallmanagement tätig, wechselte er 2012 an den Stammsitz in Ludwigshafen. Seitdem berät er dort als Referent für abfallrechtliche Genehmigungen und Beratung in der Abteilung Umwelt & Sicherheit die Betriebe am Standort.

mehrweniger
Weiler

Dr. Christian Weiler

Sweco

beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Genehmigungsmanagement und der Gutachtenerstellung für Großvorhaben sowie für komplexe Genehmigungsverfahren. Bei Sweco ist er seit mehr als 20 Jahren tätig und Ressortleiter für Gutachten und Genehmigungsmanagement im Geschäftsfeld Wasser und Energie.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Park Inn by Radisson Köln City West
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
Telefon: +49 221 5701-0
E-Mail: koelnproventhotels.com
www.parkinn-hotel-koeln.de

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Umweltakademie Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.695,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 12. November 2019

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule).


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Analisa Mills

Ihre Ansprechpartnerin

Analisa Mills
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-77
amillsumweltakademie-fresenius.de

Analisa Mills

Ihre Ansprechpartnerin

Analisa Mills
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-77
amillsumweltakademie-fresenius.de

Auslage / Beiheftung

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – sei es eine Auslage am Anmeldecounter oder Beiheftung von Produktinformationen in der Veranstaltungsdokumentation.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Dominique Perry

Dominique Perry
Telefon: +49 231 75896-64
dperryumweltakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersumweltakademie-fresenius.de

Medienpartner

Kunden interessierten sich auch für: