8. Umweltakademie Fresenius-Fachtagung "Fortbildung für Mehrfachbeauftragte"

02.07. - 03.07.2019, Radisson Blu Hotel Dortmund

8. Umweltakademie Fresenius-Fachtagung "Fortbildung für Mehrfachbeauftragte"

Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte sowie Gewässerschutzbeauftragte

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte sowie Gewässerschutzbeauftragte

Die Themen

  • Die gesetzliche Überwachungspflicht des Immissionsschutz- und des Störfallbeauftragten
  • Tipps und Tricks für Ihr Genehmigungsmanagement
  • Kommt die TA-Abstand? Stand der Umsetzung und mögliche Fallstricke
  • Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Projekten – Tipps und Erfahrungen aus der Praxis
  • Was passiert im Störfallrecht? Die Seveso-III-Richtlinie im Vollzug
  • Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge, die 44. BImSchV im Vollzug
  • Die umweltrechliche Haftung des Unternehmens und seiner Mitarbeiter – der Weg zur ‚gerichtsfesten‘ Unternehmensorganisation
  • Kommunikation ist alles: Die Akzeptanz von Planungsentscheidungen
  • Aktuelles zum Bundeswasserrecht – und wie geht es mit der AwSV weiter?

Wen treffen Sie auf dieser Tagung?

  • Abteilungsleiter und leitende Mitarbeiter aus Umwelt-, Qualitäts-, Sicherheits- und Arbeitsschutzabteilungen
  • Betriebliche Umweltbeauftragte, v.a. Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte aber auch Gewässerschutz- und Abfallbeauftragte
  • Leiter der Rechtsabteilungen aus der produzierenden Industrie
  • Umweltgutachter, Unternehmensberater und Kanzleien mit dem Fokus auf betrieblichem Umweltschutz

Fortbildungsnachweis

Die Tagung ist bundesweit staatlich anerkannt als Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte! Diese ist alle zwei Jahre gesetzlich gefordert. Sie erhalten am Ende der Tagung ein anerkanntes Zertifikat Ihrer Fortbildung zum Erhalt Ihrer Fachkunde im Sinne des § 9 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV. Gewässerschutzbeauftragte erhalten ebenfalls eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis der Teilnahme an einer Fortbildung.

Bildnachweis: © Andreaphoto - Fotolia.com

Programm

Dienstag, 2. Juli 2019

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Unterlagen

9.00 Begrüßung und Einführung durch die Umweltakademie Fresenius und den Vorsitzenden

Mario Senft, ehemals Sanofi-Aventis Deutschland

Immissionsschutzrecht und Genehmigungsmanagement

9.10 Neuigkeiten aus dem aktuellen Umweltrecht – was kommt und auf was müssen Sie sich einstellen?

  • TA Luft, TA Lärm, TA Abstand – was kommt und wann?
  • Aktuelles zur 42. Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz
  • Novelle 13. BImSchV
  • BREF Revision
  • Die 44. BImSchV im Vollzug
  • Ausblick 2019 ff – Was wird sich ändern? Auf was müssen Sie vorbereitet sein?

Frank Schmitz, Currenta

10.00 Immissionsschutzrecht – Genehmigungen nach BImSchG

  • Grundlagen, Betreiberpflicht, Definitionen
  • Genehmigung:
    - Genehmigungs-Voraussetzungen
    - Genehmigungs-Verfahren (förmlich/vereinfacht)
    - Änderung (Anzeige, Genehmigung)
  • Beschleunigung
    - Im Genehmigungsverfahren
    - Vorzeitiger Beginn
    - Rechtsmittel: Sofortige Vollziehung

Karin Uhlenbrock, Bezirksregierung Arnsberg

10.50 Fragen & Antworten
11.10 Kaffeepause

Umwelt- und Haftungsrecht

11.40 Arbeitsrecht für Umweltbeauftragte

  • Arbeitsrechtliche Sondervorschriften für Umweltbeauftragte
  • Praktische Beispiele und aktuelle Urteile

Prof. Dr. Jürgen Nagel, Nagel Rechtsanwaltsgesellschaft

12.30 Fragen & Antworten
12.40 Gemeinsames Mittagessen

13.40 Rechtsschutz in Umweltangelegenheiten

  • Rechtsschutz, was ist das und was habe ich als Betreiber damit zu tun?
  • Aktuelle Entwicklungen / europäische Einflüsse auf das deutsche Recht
  • Tipps für die Praxis

Mario Senft

14.30 Hinweise beim Erscheinen von Behörden in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren

  • Rechtliche Grundlagen – Ablauf eines Strafverfahrens
  • Allgemeine betriebliche Maßnahmen
  • Verhalten als Beschuldigter oder Zeuge
  • Durchsuchung und Beschlagnahme

Dr. Anne-Louise Schümer, Köhler & Klett Partnerschaft von Rechtsanwälten

15.20 Fragen & Antworten
15.30 Kaffeepause

Gewässerschutzrecht

15.50 Die Neuordnung des Bundeswasserrechts – was kommt und worauf müssen sich die Unternehmen einstellen?

  • Übersicht über Aktuelles im Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Wesentliche Neuerungen
  • Landesrechtliche Umsetzung

Dr. Cedric C. Meyer, Loschelder Rechtsanwälte

16.50 Die neue Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

  • Die neue Bundes-Anlagenverordnung (AwSV)
  • Aufbau und Anforderungen
  • Auswirkungen auf und Tipps für die betriebliche Praxis
  • Ausblick – wie geht es weiter und wie bewährt sich die neue Verordnung in der Praxis?

Dr. Anne Janssen-Overath, Fachbetriebsgemeinschaft Maschinenbau e.V. (FGMA)

17.40 Fragen & Antworten

ca. 18.45 gemeinsame Abendveranstaltung
Auf geht´s ins Stadion! In diesem Jahr laden wir Sie herzlich ein zu einer Führung durch den Signal Iduna Park, Deutschlands größtem Fußballstadion. Anschließend lassen wir den Tag beim gemütlichen Abendessen im Restaurant Strobels ausklingen. Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 3. Juli 2019

Kommunikation mit der Öffentlichkeit

9.10 Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Projekten – Tipps und Erfahrungen

  • Was ist heute anders?
  • Umgang mit der „großen Ratlosigkeit“
  • Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung als Wunderwaffe?
  • Der Spagat zwischen Pflicht und Kür
  • Die Verantwortung für das Gelingen
  • Zusammenarbeit zwischen Recht, Technik und Kommunikation
  • Beispiele und Hilfsmittel

Dr. Joachim Schwab, Bezirksregierung Köln

10.00 Kommunikation für mehr Sicherheit im Unternehmen - Ergebnisse des neuen Currenta Akzeptanzberichts

  • Welche Rolle spielen Sicherheits- und Umweltthemen für die Akzeptanz eines Industrieunternehmens?
  • Was können Unternehmen tun, um mehr Akzeptanz zu schaffen?
  • Welche Erwartungen haben Bürger/innen sowie Stakeholder an Industrieunternehmen in ihrer Nachbarschaft?
  • Wie informieren sich Bürger/innen und politischgesellschaftliche Vertreter über Unternehmen?

Daniel Neugebauer, Currenta und Karin Geßwein, vom Hoff Kommunikation

11.00 Fragen & Antworten
11.10 Kaffeepause

Störfallrecht

11.30 Die Seveso-III-Richtlinie – neue Anforderungen für Betreiber und Behörden und Erfahrungen mit der Umsetzung in deutsches Recht

  • Der neue Anhang I – Überblick
  • Information der Öffentlichkeit
  • Angemessener Sicherheitsabstand und erhebliche Gefahrenerhöhung
  • Sachstand TA Abstand

Dr. Norbert Wiese, LANUV NRW

12.30 Kriminelle Angriffe auf Chemieanlagen

  • Neue Motive für Angriffe
  • Neue und alte Angriffswege
  • Überarbeitung des Leitfadens SFK-GS-38

Prof. Dr. Christian Jochum, Unternehmensberatung Jochum, eh. Kommission für Anlagensicherheit

13.20 Abschlussdiskussion

ca. 13.45 Ausgabe der Teilnahmezertifikate und gemeinsames Mittagessen zum Abschluss der Fachtagung

Referenten

 

 

Name

Unternehmen

Geßwein

Karin Geßwein

vom Hoff Kommunikation

ist Senior Beraterin bei vom Hoff Kommunikation. Seit 2008 berät und unterstützt sie Industrie-, Energie- und Rohstoffunternehmen bei ihrer Kommunikation im politischen und gesellschaftlichen Umfeld. Sie war zwischenzeitlich stellvertretende Leiterin der Servicestelle „Dialog schafft Zukunft“ des NRW-Wirtschaftsministeriums. Außerdem verantwortete sie auf Agenturseite die Umsetzung des CURRENTA Akzeptanzberichts.

mehrweniger
Janssen-Overath

Dr. Anne Janssen-Overath

Fachbetriebsgemeinschaft Maschinenbau e.V. (FGMA)

ist, nach langjähriger Tätigkeit bei Mannesmann in Düsseldorf, als Sachverständige für anlagenbezogenen Gewässerschutz selbstständig tätig. Sie ist technische Leiterin der Fachbetriebsgemeinschaft Maschinenbau e.V. (FGMA), Mitglied im DWA-Fachausschuss „wassergefährdende Stoffe“ und Vorsitzende des BDI-AK „Anlagenbezogener Gewässerschutz“.

mehrweniger
Jochum

Prof. Dr. Christian Jochum

Unternehmensberatung, ehemals Kommission für Anlagensicherheit

ist ehemaliger Vorsitzender der Kommission für Anlagensicherheit. Heute ist er Unternehmensberater in Bad Soden und Direktor des „European Process Safety Centre“ in Rugby/GB. Davor war er Leiter der Sicherheitsabteilung und Konzern- Störfallbeauftragter der früheren Hoechst AG.

mehrweniger
Meyer

Dr. Cedric C. Meyer

Lohschelder Rechtsanwälte

ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei Loschelder Rechtsanwälte in Köln tätig. Derzeit liegt sein Schwerpunkt im Wasserrecht, im Abfallrecht und im Umwelthaftungsrecht.

mehrweniger
Nagel

Prof. Dr. Jürgen Nagel

Nagel Rechtsanwaltsgesellschaft

st Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er hält Vorlesungen über Umweltrecht an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. Gleichzeitig ist er Geschäftsführer der NAGEL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Recklinghausen.

mehrweniger
Neugebauer

Daniel Neugebauer

Currenta

ist seit mehr als 10 Jahren in der chemischen Industrie tätig. Seit 2017 ist er bei der Currenta GmbH & Co. OHG für den Bereich Public Affairs verantwortlich. Seine Gesprächspartner sind Politiker aus Parlamenten, Umweltverbände, Gewerkschaften und weitere Organisationen aus der Gesellschaft. Eines seiner zentralen Themen ist die Steigerung der Industrie-Akzeptanz.

mehrweniger
Schmitz

Frank Schmitz

Currenta

ist Betriebsbeauftragter für Abfall, Gewässerund Immissionsschutz der Currenta GmbH & Co. OHG, der Covestro AG und der Bayer AG. Zusätzlich zu seiner Beauftragtenfunktion stellt er seine Fachexpertise im Umweltschutz für die Interessenvertretung der chemischen Industrie in den Gremien des BDI, des VCI (Vorsitzender des AK Luftreinhaltung) und des europäischen Chemieverbandes CEFIC zur Verfügung.

mehrweniger
Schwab

Dr. Joachim Schwab

Bezirksregierung Köln

leitet seit 2009 die Abteilung für Umwelt und Arbeitsschutz bei der Bezirksregierung Köln. Bereits von 1986 bis 1996 war er im Umweltbereich tätig und dort u. a. für die Durchführung von Genehmigungsverfahren in den Bereichen Abfall, Chemie und Gen- technik verantwortlich.

mehrweniger
Schümer

Dr. Anne-Louise Schümer

Köhler & Klett Partnerschaft von Rechtsanwälten

ist Fachanwältin für Strafrecht bei der Kanzlei Köhler & Klett Partnerschaft von Rechtsanwälten in Köln und hier unter anderem für den Bereich Umweltstraf- und Ordnungswidrigkeitsrecht zuständig.

mehrweniger
Senft

Mario Senft

ehemals Sanofi-Aventis Deutschland

ist Rechtsanwalt in Hamburg. Zuvor war er als Leiter der Abteilung Umwelt, Sicherheit & Genehmigungen Germany bei der Sanofi-Aventis Deutschland in Frankfurt am Main tätig.

mehrweniger
Uhlenbrock

Karin Uhlenbrock

Bezirksregierung Arnsberg

ist Juristin und Dezernentin bei der Bezirksregierung Arnsberg, außerdem Lehrbeauftragte für Umweltrecht an der Fachhochschule in Bochum.

mehrweniger
Wiese

Dr. Norbert Wiese

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)

ist beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) in Essen im Arbeitsbereich Umwelttechnik und Anlagensicherheit für Chemie, Mineralölraffination und Gefahrstofflagerung tätig.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund
Telefon: +49 231 1086-0
E-Mail: info.dortmundradissonblu.com
www.radissonblu.de/hotel-dortmund

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Umweltakademie Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.795,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am 2. Juli 2019

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule).


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 295,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Marie Gärtner

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Gärtner
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-79
mgaertnerumweltakademie-fresenius.de

Marie Gärtner

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Gärtner
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-79
mgaertnerumweltakademie-fresenius.de

Auslage / Beiheftung

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – sei es eine Auslage am Anmeldecounter oder Beiheftung von Produktinformationen in der Veranstaltungsdokumentation.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Dominique Perry

Dominique Perry
Telefon: +49 231 75896-64
dperryumweltakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersumweltakademie-fresenius.de

Medienpartner

Kunden interessierten sich auch für: