Fresenius-Intensivtagung „Emissionshandel Aktuell – Vorbereitung auf die 4. Handelsperiode 2021-2030"

24.01.2019, Radisson Blu Hotel Dortmund

Fresenius-Intensivtagung „Emissionshandel Aktuell – Vorbereitung auf die 4. Handelsperiode 2021-2030"

Übersicht Programm Referenten Veranstaltungsort Preise & Leistungen

Übersicht

Tipps & Tricks für die Unternehmenspraxis in EVU und Industrie

Was erwartet Sie?

Die Referenten erläutern, wie und in welchem Umfang die Unternehmen betroffen sind und welche Pflichten, Chancen und Risiken sich daraus ergeben. Auf der Intensivtagung wird erörtert, welche Ausstiegsmöglichkeiten Kleinanlagenbetreiber haben. Sie erhalten Antworten auf Fragen zu den Themen Zuteilung, Anträge, Verifizierung, Zeitpläne und Ausnahmeregelungen. Darüber hinaus geben Ihnen die Experten Tipps zur Berichterstattung und zeigen, wie Sanktionsverfahren verhindert werden können.

Warum sollten auch Sie dabei sein?

  • Kompakt an einem Tag geben wir Ihnen einen aktuellen Einblick in den Stand der Umsetzung und konkrete Handlungstipps für die Unternehmenspraxis in der 4. Handelsperiode.
  • Die Referenten gehen auf Ihre individuellen Fragen ein – gerne können Sie uns diese im Vorfeld der Tagung zukommen lassen.

Die Themen

  • Aktuelle Entwicklungen im Emissionshandel – Aktuelle Informationen der DEHSt
  • Wie und in welchem Umfang ist Ihr Unternehmen betroffen?
  • Die aktuelle Rechtssprechung in der zweiten und dritten Zuteilungsperiode; was ist für die vierte Handelsperiode zu erwarten?
  • 2021! Was ändert sich am Zuteilungsverfahren in der vierten Handelsperiode? Chancen und Risiken für Sie als Anlagenbetreiber
  • Die Zusammenarbeit mit Gutachtern/Verifizierern – typische Probleme und Lösungsansätze im Zuteilungsverfahren
  • Welche Zeitpläne sind einzuhalten und welche Spezial- bzw. Ausnahmefälle gibt es? Wie läuft die Zuteilung ab? Wie werden Kapazitätserweiterungen berücksichtigt?
  • Tipps zum Umgang mit der Berichterstattung: Wie läuft die Überwachung durch die Behörden? Wie kann man Sanktionsverfahren verhindern?

Wen treffen Sie auf diesem Intensivseminar?

Dieses Seminar richtet sich an Betriebsleiter, Abteilungsleiter und Mitarbeiter sowie Sachverständige, Unternehmensberatungen und Rechtsanwaltskanzleien mit dem Fokus Energie & Umwelt der Bereiche

  • Emissionshandel
  • Umweltmanagement
  • Immissionschutz- und Störfallrecht
  • Energiewirtschaft
  • Energieeffizienz/Nachhaltigkeit/Carbon Footprint
  • Energiehandel

aus

  • Energieversorgungsunternehmen
  • Energieintensiven Industrieunternehmen
  • Banken und Versicherungen

 

Bildnachweis: © Kurt F. Domnik/pixelio.de

Programm

Donnerstag, 24. Januar 2019

8.30 Begrüßungskaffee und Ausgabe der Teilnehmerunterlagen

9.00 Begrüßung und Einführung durch den Vorsitzenden

Dr. Markus Ehrmann, Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte

9.10 Aktuelle Entwicklungen im Emissionshandel – Die vierte Handelsperiode und was kommt danach?

  • Aktuelle nationale und internationale Entwicklungen
  • Erste Erfahrungen aus der Zuteilung der dritten Zuteilungsperiode
  • Worauf müssen sich die Unternehmen in Zukunft einstellen?

Dr. Jürgen Landgrebe, Umweltbundesamt – Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt)

10.15 Fragen & Antworten
10.30 Pause mit Kaffee und Tee

11.00 Aktuelle rechtliche Probleme in der vierten Zuteilungsperiode

  • Einbindung des europäischen Emissionshandels in das internationale Klimaschutzregime
  • Rechtliche Probleme/Rechtsprechung der ersten und zweiten Zuteilungsperiode
  • Zuteilung von Emissionsberechtigungen für die vierte Zuteilungsperiode ab 2021
  • Europäische Regelung: Richtlinie und Zuteilungsverordnung
  • Deutsche Regelungen: TEHG-Novelle und Zuteilungsverordnungen

Dr. Markus Ehrmann

12.00 Fragen & Antworten
12.15 Gemeinsames Mittagessen

13.15 Handelsfragen und -strategien für die vierte Handelsperiode

  • Preisentwicklung EUA (EU-Allowances) und Ausblick
  • Reformen der Phase 4 und Auswirkungen
  • Handelsstrategien für die Phase 4
    – Kauf mittels Spot/Forward
    – Kauf anhand von Optionen (Call/Zero-Cost Collar/Put)
    – Anlage der überschüssigen EUAs zur Generierung eines Zinses
    – Kauf mittels eines Durchschnittspreismodels

Christian Gordziel, Vertis Environmental Finance

14.00 Pause mit Kaffee und Tee

14.20 Die vierte Handelsperiode aus Praxissicht

  • Rückblick: EU Emissionshandel (EZH) 2005-2012
  • Ausblick: Die vierte Phase des EU EZH
  • Start: Anstehende Betreiberpflichten für Phase 4 an Beispielen aufgezeigt
  • Etappen: EZH-Statusbestimmung, Zuteilungsanträge, Datenerhebung
  • Überwachungspläne, Zuteilungsanträge für Neu-anlagen

Thomas Langrock, BET Energie

15.10 Anforderungen der Monitoringverordnung

  • Ebenenkonzept und Genauigkeit
  • Unsicherheitsbetrachtung bei Messgeräten
  • Probenahme und Stoffwertebestimmung
  • Erleichterungen für Kleinemittenten
  • Weitergeleitete Emissionen
  • Verbesserungsbericht

Birger Simon, Siemens

16.00 Emissionshandel im europäischen und internationalen Kontext – worauf ist zu achten? Ein kurzer Überblick

Dr. Markus Ehrmann

16.45 Abschlussdiskussion

ca. 17.00 Ende der Veranstaltung und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen

Referenten


Name

Unternehmen

Ehrmann

Dr. Markus Ehrmann

Köchling & Krahnefeld

trat 2013 als Partner in die auf das öffentliche Recht spezialisierte Hamburger Kanzlei Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte ein. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählt, neben dem Umweltrecht und dem öffentlichen Energierecht, insbesondere der Emissionshandel.

mehrweniger
Gordziel

Christian Gordziel

Vertis Environmental Finance

ist als Corporate Trader Deutschland bei der Vertis Environmental Finance in Brüssel/Belgien beschäftigt.

mehrweniger
Landgrebe

Dr. Jürgen Landgrebe

Umweltbundesamt – Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt)

ist Abteilungsleiter bei der Deutschen Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt in Berlin und hier seit vielen Jahren kompetenter Ansprechpartner zu allen Fragen rund um den Emissions-handel.

mehrweniger
Langrock

Thomas Langrock

B E T Büro für Energiewirtschaft und technische Planung

ist Leiter des Kompetenzteams Erzeugung bei BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung in Aachen.

mehrweniger
Simon

Birger Simon

Siemens

ist bei Siemens in Aachen im Bereich Sustainability & Energy Management tätig und hier unter anderem auch mit dem Emissionshandel betraut.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund
Telefon: +49 231 1086-0
E-Mail: info.dortmundradissonblu.com
www.radissonblu.de/hotel-dortmund

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.095,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschulen erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 495,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt

Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt (gilt nicht für Vertreter einer Behörde oder öffentlichen Hochschule).


Jetzt anmelden


Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Den Austausch mit Fachkollegen können wir Ihnen nicht ersetzen, aber die Vorträge können Sie in Form einer Veranstaltungsdokumentation bestellen. Diese Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltung (die Zustimmung der Referenten vorausgesetzt). Der Postversand erfolgt versandkostenfrei, etwa zwei Wochen nach der Veranstaltung und nachdem wir Ihre Zahlung erhalten haben. Außerdem erhalten Sie die Zugangsdaten zu unserem geschützten Downloadbereich. Dort finden Sie die Vorträge in digitaler Form, in der aktuellsten Version und in Farbe.

Preis: € 195,00 zzgl. MwSt.


Dokumentation bestellen
Jetzt anmelden
Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Marie Gärtner

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Gärtner
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-79
mgaertnerumweltakademie-fresenius.de

Marie Gärtner

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Gärtner
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-79
mgaertnerumweltakademie-fresenius.de

Auslage / Beiheftung

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – sei es eine Auslage am Anmeldecounter oder Beiheftung von Produktinformationen in der Veranstaltungsdokumentation.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Semsigül Yalcin

Semsigül Yalcin
Telefon: +49 231 75896-94
syalcinumweltakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalisten und Redakteuren eine Plattform, um in Kontakt mit Experten zu treten.

Wenn Sie als Redakteur der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Gerne senden wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung die Pressemitteilung und – sofern vorhanden – Fotomaterial zu.


Sprechen Sie uns an:

Rebecca Keuters

Rebecca Keuters
Telefon: +49 231 75896-76
rkeutersumweltakademie-fresenius.de

Medienpartner

Kunden interessierten sich auch für: