Störfallrecht in der Praxis

Jedes Unternehmen, welches mit gefährlichen Stoffen arbeitet, ist von Änderungen im Störfallrecht betroffen. Die Tagung ermöglicht es Ihnen, sich über die Neuerungen der Seveso-III-Richtlinie auf dem Laufenden zu halten und Ihre Fachkunde für Störfall- und Immissionsschutzbeauftragte nach 5. BImSchV zu erneuern!

25.10. — 26.10.2022
Atrium Hotel Mainz
 Termin speichern
Platz vorreservierenBuchen

ÜbersichtProgrammReferent:innenVeranstaltungsortPreise & Leistungen

Übersicht

Sicher buchen – sicher teilnehmen!

Für alle unsere Präsenzveranstaltungen bis zum 31. Dezember 2022 gilt unsere Flexibilitätsgarantie. Alle Hinweise zur Flexibilitätsgarantie und zu unseren Sicherheits- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Sicherheitsabstände und Störfallprävention

Die Themen

  • Die Umsetzung der Seveso-III-Richtlinie in deutsches Recht, die novellierte Störfall-Verordnung und weitere Neuerungen im BImSchG
  • Art. 15 Seveso-III-Richtlinie – Erläuterungen zur Durchführung
  • Praxisberichte zur Umsetzung der Seveso-III-Richtlinie – die Sicht der Industrie
  • Der Leitfaden KAS-55 – Mindestangaben im Sicherheitsbericht
  • KAS-18, wie geht es weiter? Praxisempfehlungen für angemessene Sicherheitsabstände – woran kann man sich orientieren?
  • Schutz vor kriminellen Angriffen auf Industrieanlagen – der Leitfaden SFK-GS-38
  • Neue Sicherheitsanforderungen durch Digitalisierung – IT-Sicherheit als Schlüsselfaktor

Staatlich anerkannte Fortbildung für Störfall- und Immissionsschutzbeauftragte!

Für wen ist diese Tagung wichtig?

Alle Unternehmen, die der Störfallverordnung unterliegen, insbesondere aus:

  • Chemischer und pharmazeutischer Industrie
  • Petrochemischer und mineralölverarbeitender Industrie
  • Entsorgung und Recycling
  • Automobilindustrie
  • Kunststoffherstellung und -verarbeitung

Vorstände, Geschäftsführer, Mitglieder der Unternehmensleitung, Störfallbeauftragte sowie Leiter und leitende Mitarbeiter der Bereiche:

  • EHS
  • Standortentwicklung, Raumplanung
  • Strategisches Management
  • Verfahrens- und Anlagensicherheit
  • Facility-Management
  • Recht und Standortmarketing
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fortbildungsnachweis

Die Tagung ist bundesweit staatlich anerkannt als Fortbildungsveranstaltung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte! Diese ist alle zwei Jahre gesetzlich gefordert. Sie erhalten am Ende der Tagung ein anerkanntes Zertifikat Ihrer Fortbildung zum Erhalt Ihrer Fachkunde im Sinne des § 9 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV.

Bildnachweis: © GrzegorzPolak – Fotolia.com

 

Programm

Dienstag, 25. Oktober 2022
09:00
Begrüßung durch die Umweltakademie Fresenius und den Moderator

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg, Müggenborg Kanzlei für Umwelt- und Technikrecht

09:10
Angemessene Sicherheitsabstände und wie diese im Genehmigungsverfahren wirken
  • Abstandsregelungen im europäischen und im deutschen Recht
  • Zur Bedeutung des Leitfades KAS-18
  • Angemessene Sicherheitsabstände als Blockade zukünftiger Entwicklungen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg

10:30
Diskussion
10:40
Kaffeepause
11:10
Planung, Errichtung und Betrieb von Anlagen in Betriebsbereichen nach Störfall-Verordnung
  • Sicherheitsabstand und die Frage des Genehmigungsverfahrens
  • Abgrenzung der Störfallrelevanz
  • Aktuelles: KAS 51 und Geheimhaltung, umgebungsbedingte Gefahren

Birgit Schmidt-Becker, Bezirksregierung Köln

12:00
Störfallrechtliche Fragen im betrieblichen Alltag – worauf kommt es an, was wird erwartet und wie müssen Sie als Störfallbeauftragter damit umgehen?
  • Umgang mit Behörden
  • Spannungsfeld Transparenz – Rechtsschutz
  • Interne und externe Kommunikation

Frank Schmitz, Currenta

13:00
Diskussion
13:15
Gemeinsames Mittagessen
14:15
Vertrauensbildung nach schweren Unfällen durch „übergreifende Überprüfung“
  • Gutachten nach § 29a BImSchG
  • Sorgen und Anregungen von Nachbarn
  • Übergreifende Überprüfung unter Einbeziehung der Nachbarn zum Ausgleich struktureller Defizite und zum Vertrauensaufbau

Prof. Dr. Christian Jochum, Unternehmensberatungen Jochum, eh. Kommission für Anlagensicherheit

15:00
Update zu Aspekten der Informations-Sicherheit
  • Herausforderungen der KAS-51 “Maßnahmen gegen Eingriffe Unbefugter”
  • Empfehlungen zur Durchführung von Penetrationstests
  • Überblick und Abgrenzung der ISO 27000 Normenreihe

Dieter Carbon, Comidio, VDI Rheingau

15:45
Diskussion
16:00
Kaffeepause
16:30
Krisenübungen – alles im Griff oder notwendiger denn je?
  • Krisenmanagement als selbstlernendes System
  • Beteiligte Funktionen – definierte Prozesse
  • Psychologische Aspekte in der Stabsarbeit
  • Übungsszenarien: Aspekte im digitalen Zeitalter

Peter Zimmermann, iskom – Institut für Schulung, Kommunikation, Organisations- und Managementberatung

17:30
Diskussion
18:45
Gemeinsame Abendveranstaltung

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages lädt Sie die Umweltakademie Fresenius zu einem gemütlichen Abendessen ein. Seien Sie dabei und nutzen Sie den Abend zum Knüpfen neuer Kontakte in entspannter Atmosphäre!



Mittwoch, 26. Oktober 2022
09:00
Aktuelle Entwicklungen zum Sicherheitsbericht
  • Bedeutung des Sicherheitsberichts als zentrales Instrument der Störfall-Verordnung
  • Festgestellte Defizite – Ursachen und Auswirkungen
  • Mindestangaben – der Leitfaden KAS-55
  • Darstellung der IT-Sicherheit im Sicherheitsbericht – das Orientierungspapier des LANUV NRW

Dr. Norbert Wiese, vormals Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)

09:50
Anlagensicherheit zwischen Störfall-Verordnung und angemessenen Sicherheitsabständen – Die Öffentlichkeitsbeteiligung nach Art. 15 Seveso-III-Richtlinie und ihre Umsetzung in deutsches Recht
  • Wann muss eine Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt werden?
  • Neues störfallrechtliches Genehmigungsverfahren
  • Änderungen im BImSchG

Claudia Schoppen, Aulinger Rechtsanwälte

10:40
Diskussion
11:00
Kaffeepause
11:30
Praxisbericht – Umsetzung der Seveso-III-Richtlinie und deren Auswirkungen für den Betreiber
  • Stärkere Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Weitere, wesentliche Neuerungen für Störfallbetriebe
  • Die Sicht der Industrie

Hans Becher, Merck

12:20
Auswirkungen des Green Deals der EU und der Klimaschutzgesetzgebung für Unternehmen
  • Entwicklung des Klimaschutzrechts auf EU-Ebene und in Deutschland
  • Querbezüge zum Umweltrecht, insbesondere bezüglich immissionsschutzrechtlich genehmigter Anlagen
  • Bedeutung für Störfallbetriebe

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg

13:10
Abschlussdiskussion
13:30
Ausgabe der Teilnahmezertifikate und gemeinsames Mittagsessen zum Ende der Veranstaltung

Referent:innen

Name

Unternehmen

Becher

Hans Becher

Merck

ist Volljurist und als Head of Safety, Environment, Health & Catering, Site Management bei der Merck KGaA in Darmstadt beschäftigt. Zuvor war er hier als Syndikusanwalt tätig.

mehrweniger
Carbon

Dieter Carbon

Comidio und VDI-Rheingau

ist bei der Comidio GmbH in Frankfurt am Main Chief Security Officer (CSO) und Organisator des Arbeitskreises ‚Internet Sicherheit‘ beim VDI-Rheingau.

mehrweniger
Jochum

Prof. Dr. Christian Jochum

Unternehmensberatungen Jochum, eh. Kommission für Anlagensicherheit

ist ehemaliger Vorsitzender der Kommission für Anlagensicherheit. Heute ist er Unternehmensberater in Bad Soden und Direktor des „European Process Safety Centre“ in Rugby/GB. Davor war er Leiter der Sicherheitsabteilung und Konzern- Störfallbeauftragter der früheren Hoechst AG.

mehrweniger
Müggenborg

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg

Müggenborg Kanzlei für Umwelt- und Technikrecht

ist Inhaber der Müggenborg Kanzlei für Umwelt- und Technikrecht in Aachen. Er ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und seit 2014 Vorsitzender des DAV-Umweltausschusses beim deutschen Anwaltsverein.

mehrweniger
Schmidt-Becker

Birgit Schmidt-Becker

Bezirksregierung Köln

ist Diplom-Ingenieurin und bei der Bezirksregierung Köln als Technische Dezernentin im Dezernat 53 – Immissionsschutz tätig.

mehrweniger
Schmitz

Frank Schmitz

Currenta

ist Betriebsbeauftragter für Abfall, Gewässer- und Immissionsschutz bei Currenta, Covestro und der Bayer. Zusätzlich zu seiner Beauftragtenfunktion stellt er seine Fachexpertise im Umweltschutz für die Interessenvertretung der chemischen Industrie in den Gremien des BDI, des VCI (Vorsitzender des AK Luftreinhaltung) und des europäischen Chemieverbandes CEFIC zur Verfügung.

mehrweniger
Schoppen

Claudia Schoppen

AULINGER Rechtsanwälte

ist Fachanwältin für Verwaltungsrecht und nach verschiedenen Stationen bei anderen Kanzleien, u.a. bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Essen, seit 2018 bei Aulinger Rechtsanwälte in Bochum im Beratungsbereich „Umwelt- und Planungsrecht“ tätig.

mehrweniger
Wiese

Dr. Norbert Wiese

vormals Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)

ist seit Ende 2021 im Ruhestand und war zuvor beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) in Essen im Arbeitsbereich Umwelttechnik und Anlagensicherheit für Chemie, Mineralölraffination und Gefahrstofflagerung tätig.

mehrweniger
Zimmermann

Peter Christian Zimmermann

iskom - Institut für Schulung, Kommunikation, Organisations- und Managementberatung

ist approbierter Psychotherapeut, Supervisor des Berufsverbandes Deutscher Psychologen (BDP) und als Wirtschaftspsychologe seit mehr als 20 Jahren in der Beratung von Unternehmen international tätig. Seit 1998 leitet er das iskom – Institut für Schulung, Kommunikation, Organisations- und Managementberatung in Neuss. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Einführung und Umsetzung von ganzheitlichen Krisen- und Notfallmanagementsystemen.

mehrweniger

Veranstaltungsort

Atrium Hotel Mainz
Flugplatzstr. 44
55126 Mainz
Telefon : +49 6131 491-0
E-Mail: infoatrium-mainz.de
www.atrium-mainz.de

Wir haben für Sie im Veranstaltungshotel bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein begrenztes Zimmerkontingent zu ermäßigten Preisen reserviert. Bitte buchen Sie direkt beim Hotel und nennen Sie das Stichwort „Umweltakademie Fresenius“.

Preise & Leistungen

Teilnahmepreis: € 1.695,00 zzgl. MwSt.

Im Teilnahmepreis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Veranstaltungsteilnahme
  • Veranstaltungsdokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen und Getränke
  • Abendveranstaltung am ersten Veranstaltungstag
  • Teilnahmezertifikat

Vertreter einer Behörde oder einer öffentlichen Hochschule erhalten einen ermäßigten Teilnahmepreis von € 795,00 zzgl. MwSt. (Nachweis per Fax oder E-Mail erforderlich). Der Sonderpreis ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Gruppenrabatt
Bei gemeinsamer Anmeldung aus einem Unternehmen erhalten der dritte und jeder weitere Teilnehmer 15 % Rabatt.

Buchen ohne Risiko
Eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung ist bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich möglich. Nach diesem Zeitpunkt und bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir Ihnen 50 % der Teilnahmegebühren. Bei späteren Stornierungen oder Nicht-Erscheinen können keine Teilnahmegebühren erstattet werden. Sie erhalten jedoch in diesem Fall von uns nach der Veranstaltung die Veranstaltungsdokumentation. Einen Ersatzteilnehmer können Sie jederzeit kostenfrei benennen.

Veranstaltungsdokumentation

Wären Sie gern online live dabei gewesen, sind jedoch zeitlich verhindert?

Zum Preis von 295,00 € zzgl. MwSt. können Sie alle Vorträge als pdf zum Download bestellen. Sie erhalten dann einige Tage nach der Online-Konferenz die Zugangsdaten zum Downloadbereich unserer Website. Dort finden Sie alle Vorträge in digitaler Form (die Zustimmung der Referent:innen vorausgesetzt) und in der aktuellsten Version.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@akademie-umweltakademie.de

Dokumentation bestellen

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Barbara Kramer

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Kramer
Inhalt und Konzeption

+49 231 75896-68
bkramerumweltakademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerriesumweltakademie-fresenius.de

Danielle Sörries

Ihre Ansprechpartnerin

Danielle Sörries
Organisation und Teilnehmermanagement

+49 231 75896-74
dsoerriesumweltakademie-fresenius.de

Fachausstellung buchen

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf unserer Veranstaltung.

Persönlich und zielgruppengenau stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Möglichkeiten – von der Auslage von Produktinformationen bis hin zum Ausstellungsstand.

Gerne beraten wir Sie persönlich:

Analisa Mills

Analisa Mills
Telefon: +49 231 75896-77
amillsumweltakademie-fresenius.de

Pressekontakt

Wir bieten Journalist:innen und Redakteur:innen eine Plattform, um in Kontakt mit Expert:innen zu treten.

Wenn Sie als Redakteur:in der Fachpresse Interesse an einem Pressepass oder einer Medienpartnerschaft haben, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig. Wir beraten Sie gerne.


Sprechen Sie uns an:

Katharina Geraridis

Katharina Geraridis
Telefon: +49 231 75896-67
presseumweltakademie-fresenius.de

Kooperationspartner